• Die SP Frauen* BL und BS zeigten im Rahmen der Kampagne «16 Tage gegen Gewalt an Frauen» am Filmfestival „frauenstark!“ von IAMANEH Basel den Film „Goliath“.

    Einen Film über das Vaterwerden, die Angst zu versagen und die Suche nach männlicher Identität. Bei allen Besuchern hinterließ der Film Ohnmacht, Hilflosigkeit und ganz viel Fragen.

    In der anschließenden Gesprächsrunde wurde der Film vertieft. Es diskutieren Christine von Salis, Leiterin Fachstelle gegen häusliche Gewalt BL und Franco Fachin, Berater im Männerbüro Basel moderiert von Michela Seggiani.

    Einfühlsam und gleichzeitig professionel nahm Michela Seggiani die Fragen, Gedanken, Inputs und eigenen Sichtweisen des Publikums auf. 

    Ein Abend der noch lange nachwirkt.

     

     

    Fotos von: František Matouš

  • Auch wir, die SP Frauen*BL, stellen die Forderung nach einer SGP- Präsidentin. Mit Barbara Gysi steht eine kompetente Kandidatin zur Verfügung.

    Wir unterstützen den Appell des VPOD und schliessen uns diesem voll umfänglich an. Unter folgendem Link kann dieser Appell unterstützt werden https://vpod.ch/campa/zeit-fuer-eine-sgb-praesidentin/  Am 01.12.2018 wird dieser den SGB Delegierten übergeben.

     

    JA, ES IST ZEIT FÜR EINE SGB-PRÄSIDENTIN!

    Nach über 100 Jahren mit Männern als SGB-Präsidenten ist es Zeit für eine Präsidentin.

    > Weil der SGB aus Männern und Frauen besteht.

    > Weil der Frauenanteil in den Gewerkschaften erst 30% beträgt, stetig wächst und noch viel mehr wachsen muss.

    > Weil die Gewerkschaftsbewegung die wichtigste politische Kraft in der Schweiz ist, wenn es um Fragen der Gleichstellung geht.

    > Weil die Gewerkschaftsbewegung immer einen Schritt voraus gehen muss, wenn sie die fortschrittlichen Kräfte in der Schweiz vertreten will.

    > Weil der SGB ein klares Signal aussenden muss, dass die Schweiz beim Thema Gleichstellung noch einen grossen Sprung voran tun muss.

    > Weil 2019 ein Frauen*streik stattfinden wird und wir diesen mit einer Präsidentin an der Spitze durchführen möchten.

    > Weil es Zeit ist, dass die Forderungen der SGB-Frauenkommission und der Frauenkommissionen in den einzelnen Verbänden ernst genommen werden. Sie alle haben eine Frau gefordert.

    > Weil Gewerkschaftspolitik den Schutz der prekären Arbeit, also die sogenannten Frauenberufe besonders in den Vordergrund rücken muss.

    > Weil bei gleicher Qualifikation bevorzugt eine Frau gewählt werden muss.

    > Weil Gewerkschaftsmitglieder dagegen aufstehen, dass Frauen mit Stilkritik und Zweifeln an ihrer Kompetenz konfrontiert werden, sobald sie für Führungspositionen im Gespräch sind.

    Aus diesen und vielen anderen Gründen sind wir, die unterzeichnenden Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter der Meinung, dass es höchste Zeit ist für eine Frau an der Spitze des SGB!

    Erstunterzeichnende:
    Co-Präsidium der SGB-Frauenkommission: Michela Bovolenta, Patrizia Mordini, Corinne Schärer, Lucie Waser. Weitere: Valérie Borloz (Gewerkschaftsbund Waadt), Anja Dräger (SSM), Brigitte Fanjak (SEV), Christine Flitner (VPOD), Ursula Mattmann Alberto (Unia), Yolande Peisl-Gaillet (Unia), Natascha Wey (VPOD)

     

  • Der Wahlkampf startet in die heiße Phase. Deshalb schreiben wir Karten an FreundInnen und Bekannte, um sie zu mobilisieren, Kathrin Schweizer am 31.März 2019 in den Regierungsrat zu wählen und im Vorfeld dem persönlichen Komitee beizutreten.

    Damit das auch Spass macht, veranstalten wir zwei Schreibstuben. An welchen man bei Kaffee und Guetzli im gemütlichen Rahmen zusammen sitzt und schreibt.

    Stattfinden werden sie am: ( Genauere Infos bei Verena Baumgartner)

    • 27.November

    • 12.Dezember

    Wärst du gerne dabei? Dann melde dich doch bei Anna Verena Baumgartner

    Herzlich
    Anna Verena Baumgartner, Campaignerin “Kathrin Schweizer in die Regierung”
    info@kathrin-schweizer.ch / 078 895 03 26

    Wer immer auf dem Laufenden bleiben möchte und gleichzeitig Kathrin Schweizer unterstützen, kann ihrem überparteilichen Unterstützungskomitee beitreten.

    Hier der direkte Link:

    http://kathrin-schweizer.ch/komitee/